Direkt zum Inhalt

Was kann ich sonst noch tun?

Die Erkältungswelle ist im Anflug? Sie wollen sich schützen?

Hier haben haben hier Tipps für den Alltag zusammengesammelt, wie Sie Schnupfen und Erkältungen vorzubeugen können.

  • Häufig Hände waschen

Händewaschen ist in der Schnupfensaison die beste Maßnahme, um einer Ansteckung vorzubeugen. Darum sollten Sie sich die Hände gerade in der Erkältungszeit möglichst oft waschen. Benutzen Sie möglichst warmes Wasser und Seife, denn so wird der Schmutz am besten gelöst. Achten Sie beim Einseifen darauf, wirklich alle Bereiche der Hand einzubeziehen. Lassen Sie die Seife ca. 30 Sekunden einwirken, bevor Sie sie abwaschen. PH-neutrale Seife ist optimal, da sie die Haut nicht unnötig reizt.

Tipp: Auf Reisen etc. kann es hilfreich sein, zusätzlich ein Händedesinfektionsmittel bei sich zu haben.

  • Ansteckungsrisiko minimieren

Meiden Sie in der Erkältungszeit, wenn möglich, große Menschenansammlungen. In Bussen und U-Bahnen findet sich dann fast immer ein Mensch, der schnieft oder hüstelt. Durch Tröpfcheninfektion über die Luft oder auch durch Berührungen werden die Erreger sehr leicht übertragen.

Tipp: Händeschütteln in der Erkältungszeit besser vermeiden, denn: Händeschütteln ist ein klassischer Weg der Keimübertragung!

  • Die richtige Kleidung

Ziehen Sie sich angemessen warm an. Besonders empfehlenswert ist der sogenannte "Zwiebel-Look", damit Sie einzelne Kleidungsschichten schnell an- bzw. ausziehen können - je nach Bedarf. Vermeiden Sie zudem kalte bzw. nasse Füße!

  • Regelmäßige Saunagänge

Nicht nur entspannend, sondern auch gut für das Herz-Kreislauf-System und die Abwehrkräfte: Der Körper lernt durch den Wechsel von Hitze und Kälte, die Schleimhäute mehr oder weniger stark zu durchbluten. Bei Hitze weiten sich die Gefäße, bei Kälte ziehen sie sich zusammen.

  • Wechselduschen

Auch diese haben einen positiven Effekt auf das Immunsystem. Nach der warmen Brause am Morgen das Wasser kalt stellen und - bei den Füßen angefangen - zuerst die Beine, dann Arme und Oberkörper abbrausen.

  • Sport

Durch regelmäßige körperliche Betätigung geht die Zahl der Erkältungen ebenfalls zurück, wie US-amerikanische Wissenschaftler herausfanden.

  • Entspannung

Stress raubt dem Körper sehr viel Kraft und schwächt so das Immunsystem. In der Erkältungs- und Grippezeit empfiehlt es sich, die Stressbelastung zu reduzieren. Techniken wie Yoga oder Autogenes Training können unterstützen.